Impulsvortrag von Markus Ferber

UNTERMEITINGEN Bei der Kreishauptversammlung des ASP Augsburg-Land hielt Markus Ferber einen Impulsvortrag für eine europäische Sicherheitspolitik. Mit einer geschichtlichen Herleitung der Europäischen Union von 1952 bis heute verdeutlichte er die wichtigsten Entwicklungsschritte der EU. Am Anfang stand die Verteidigungsgemeinschaft und bis heute gehöre die Verteidigungs- und Sicherheitspolitik zu den Top 3 Themen in allen Staaten der EU. Während sich die Säulen Binnenmarkt und Zusammenarbeit im Inneren + Justiz gut weiterentwickelt hätten, stehe man bei einer gemeinsamen Außen- und Sicherheitspolitik noch ziemlich am Anfang. 

Im Vergleich habe die EU sogar mehr Soldaten als die vereinigten Staaten von Amerika und dennoch habe die EU nur 10% der Fähigkeiten der USA. Ziel sei es inzwischen, eine optimale Mittelverwendung für eine gemeinsame Außen- und Sicherheitspolitik zu erreichen. Durch die Einrichtung der ständigen strukturierten Zusammenarbeit (PESCO) sei ein auf Freiwilligkeit setzende Kooperation ins Leben gerufen worden, der sich übrigens auch nicht EU Staaten angeschlossen hätten. Bis 2025 beabsichtige die EU eine funktionierende Verteidigungsunion erreicht zu haben. Bis dahin werden noch große Herausforderungen gemeistert werden müssen. In Konkurrenz soll die die europäische Verteidigungsunion jedenfalls nicht stehen.