Am 11.05.2011 trafen sich die Mitglieder des Arbeitskreises Aussen- und Sicherheitspolitik (ASP) aus dem Kreisverband Augsburg-Land in Königsbrunn zu einer konstituierenden Kreisvorstandssitzung. In mehreren Tagesordnungspunkten wurde dabei unter anderem das Jahresprogramm 2011 beschlossen.

Zwei Veranstaltungen möchte der ASP zusammen mit der Jungen Union Augsburg-Land durchführen. Dabei soll zum einen der Bundeswehrstandort Lechfeld besucht werden, zum anderen ist eine Veranstaltung mit einem Jugendoffizier der Bundeswehr geplant. Des Weiteren möchte der ASP Augsburg-Land durch einen politischen Stammtisch zur Diskussion über aktuelle Themen einladen. Bekannt ist, dass derzeit neue Verteidigungspolitische Richtlinien (VPR) erarbeitet werden. Diese VPR sollen die sicherheitspolitische Basis für die Ausplanung der Streitkräfte sein und sind damit ideales Gesprächsthema für den nächsten Stammtisch. Ein Termin wird zeitnah - nachdem die neuen VPR veröffentlicht wurden – bekannt gegeben.

Am 14.05.2011 ist der ASP Augsburg-Land Gastgeber für die Bezirksdelegiertenversammlung des ASP Bezirksverbandes Schwaben. Sie findet im Hotel Zeller (Königsbrunn) am Vormittag statt. Im Anschluss daran wird um 13:30 Uhr durch die Hanns Seidel Stiftung eine Veranstaltung zum Thema: „Atommacht Iran? Was bedeutet das für die Region, was bedeutet das für Europa?“ durchgeführt. Referent ist Herbert Mair, ehemaliger ARD Rundfunkkorrespondent im Nahen Osten.

Der Arbeitskreis Aussen- und Sicherheitspolitik ist das Forum der Begegnung und Diskussion für alle an der Aussen-, Sicherheits-, Europa- und Entwicklungspolitik interessierten Bürger. Eine Mitgliedschaft im ASP ist auch für Nicht-CSU-Mitglieder möglich.
Internetlink zum ASP: http://www.csu.de/arbeitskreis/asp