Wegen dem Gräbinger Volksfest hat Bürgermeister Andreas Scharf die Vereinsvorstände angeschrieben und um Mithilfe gebeten. Denn ein kleines Volksfest wie es bisher in der Gemeinde Graben stattfand kann sich, das habe sich in den letzten Jahren gezeigt, zwischen der Gautsch und dem Michaeli-Markt nur noch schwer behaupten. Um dem Volksfest eine neue Richtung zu geben, wird die Gemeinde Graben das Fest in diesem Jahr in Eigenregie durchführen. Dabei sollen die bayerische Tradition und die Volksmusik nicht zu kurz kommen, es sollen aber auch neue kulturelle und musikalische Aspekte einfließen und ein modernes, zeitgemäßes Konzept entstehen.

So will die Gemeinde am 18. und 19.09.2015 seinen Bürgern ein Programm bieten, welches das Fest für sie interessant macht. Günstige Verkaufspreise sollen dabei die Attraktivität des Festes noch steigern. Um dies zu gewährleisten, sollen Festablauf und Getränkeservice in Eigenleistung erbracht werden. Die Speisen sollen von professionellen Cateringfirmen übernommen werden. Das Fest soll Ausdruck einer starken Dorfgemeinschaft sein. Bürgermeister Scharf zählt auf die Unterstützung seiner Mitbürger. Interessierte für Organisation, Hilfe bei Auf- und Abbau oder Dienst im Festzelt melden sich bitte bis zum 27.03.2015 bei ihren Vereinsvorsitzenden oder in der Gemeindeverwaltung (Tel.: 08232/9621-0).