Good Bye LechfeldEine Ära geht zu Ende. In wenigen Tagen wird das Lechfelder Geschwader nur noch Geschichte sein. Freud und Leid lagen bei dieser letzten Veranstaltung spürbar in der Luft. Vor allem ehemalige Angehörige des Geschwaders freuten sich über ein Wiedersehen in der Luftwaffenfamilie. „Mensch, wie Du Dich verändert hast“, war oft zu hören. Ganze Tischreihen waren besetzt mit Menschen aus den einzelnen Fachbereichen.

Tränen flossen dagegen als drei Tornados nach dem Take Off den Standort verlassen hatten. Stützend nahm man sich in den Arm und schaute den wegfliegenden Maschinen hinterher. Mit mehreren Überflügen verabschiedeten sich die Crews lautstark gen Norden. Ernüchternd antworte ich der Aufschrift eines Tornados: „Good Bye JaboG 32“.

Bilder von der Veranstaltung.

Wir - Daheim in GrabenDer Anteil der immer älter werdenden Bevölkerung in Deutschland wird immer größer. Besonders im ländlichen Raum werden sich die Kommunen auf Veränderungen einstellen müssen. Beispielgebend startet in Graben nun ein deutschlandweit einmaliges Gemeinschaftsprojekt für Senioren und Menschen mit Behinderungen. Dabei soll nach Wegen gesucht werden, die es dem Bürger ermöglichen, so lange wie möglich in seiner Wohnung und Heimatgemeinde bleiben zu können.

Am 1. April wird dazu ein eigenes Büro "Inklusives Graben" eröffnet. Die Gemeinde Graben, Caritas und der Landkreis Augsburg-Land begleiten das 390 000 Euro teure Projekt, welches unter anderem vom Sozialministerium gefördert wird. Der Lehrstuhl für Soziologie der Universität Augsburg begleitet das Projekt bis zu dessen Ende am 31. März 2016 und hält seine Forschungsergebnisse schriftlich fest. Die gesammelten Erkenntnisse sollen auch anderen helfen, den demographischen Wandel bewältigen zu können.

Ortsschild LagerlechfeldDie Zusammenführung aller Lechfeldgemeinden kann zurecht zu einem langfristigen Ziel definiert und diskutiert werden. So lange die Visionen jedoch ohne einen Vorschlag verkündet werden wie sie erreicht werden könnten, gehen sie zu Lasten der Lagerlechfelder Bevölkerung. Die Teilung der kleinen Gemeinde Lagerlechfeld wirkt sich nicht sonderlich positiv auf dessen Entwicklung aus. Kein Wunder also, dass sich dort die Menschen zu einer Gemeinde zugehörig fühlen wollen.

Vortrag in einem gut gefüllten BürgersaalDie Ortsteile Graben und Lagerlechfeld sollen fit für die Zukunft gemacht werden. Wie das geschehen soll hat die Gemeinde Graben in einer Informationsveranstaltung erklärt. Das Städtebauförderprogramm für "kleinere Städte und Gemeinden" soll helfen. Seit 1971 stärkt die Bayerische Staatsregierung damit ihre Städte und Gemeinden. Voraussetzung für eine Förderung ist die Festlegung von Sanierungsgebieten. Darin können dann einzelne Maßnahmen finanziell unterstützt werden. Erfolgreich sein kann das Programm jedoch nur, wenn öffentliche Hand und Bürger Zusammenwirken.

Höchtl-Scheel Durz Willms

Hansjörg Durz wurde in der Kissinger Paartalhalle mit überwältigender Zustimmung (100 Prozent) durch die Delegierten der CSU Aichach-Friedberg und Augsburg-Land zum Kandidaten für die nächste Bundestagswahl gewählt. Durz ist derzeit Bürgermeister von Neusäß und besitzt nicht nur dadurch langjährige Erfahrung in der politischen Arbeit. Die große Zustimmung seiner Person kann durchaus als Signal verstanden werden, dass er für beide Wahlkreise der richtige Nachfolger für den scheidenden Abgeordneten Eduard Oswald ist.